Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop : Nexstar SLT 102 – Meine Tür zum Weltall

Kurz gesagt:- leistet, was man von einem refraktor dieses typs erwarten würde- alle teile, deswegen auch insgesamt, gut tragbar- hardware sehr leicht auf- und abzubauen- umgang mit software etwas schwieriger, aber schnell lernbar- deutsche anleitung gut, aber nicht sehr gut- nur eines der okulare entspricht der qualität des restlichen hardware- nichts für sehr ungeduldige astronomie-neulinge, gut ding will weil haben- astrofotografie noch nicht ausprobiert, wahrscheinlich wird zusätzliche optik nötig- kaufen sie celestrons winterfesten 12v-netzteil gleich mit. Mehr gesagt:den derzeit (relativ zu anderen anbietern) günstigen amazon-preis von rund 400 euro finde ich für dieses teleskop angemessen. Wenn ich im folgenden auch die nicht-perfekten aspekte des gesamt-pakets aufliste, bedeutet das nicht, dass ich den kauf bereue. Im gegenteil: die goto-montierung macht meine nächte unterm sternenhimmel um ein vielfaches produktiver, und das fernrohr selbst bringt die optische leistung von einem newton mit 150mm durchmesser – mindestens. Der tubus mit schwalbenschwanz-verbindung ist ein echtes federgewicht und kinderleicht auf- und abzumontieren. 10 nächten Übung brauche ich nur 4 minuten, um alles auszupacken und zusammen zu schrauben. Die eingebaute dosenlibelle zum nivellieren der montierung funktioniert prima (rote taschenlampe nicht vergessen). Die originalverpackung ist inzwischen weg und durch eine gepolsterte sporttasche mit seitentaschen für okulare usw. Die (zu?) leichte alu-montierung kann man locker in der anderen hand mittragen. Der erste versuch mit dem star-align-goto war ein kompletter fehlschlag. Mein fehler – ich hatte die anweisung übersehen, wonach man die richtsterne unbedingt nach rechts und nach oben anpeilen muss. Inzwischen funktioniert’s besser, aber meistens verzichte ich auf skyalign (3-sterne) und bleibe beim two-star align (manuell). So steht ihnen im menu eine große auswahl an peilsternen zur verfügung, wenn sie sich im nachthimmel schon auskennen.

Ist genau das wonach ich gesucht habe. Muss aber wahrscheinlich noch einen power tank bestellen, da die batterien doch sehr schnell entladen sind. Ansonsten ist die qualität tip top und auch die lieferung hat hervorragend geklappt.

Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Hochwertiges, achromatisches 102-mm-Linsenteleskop mit 660mm Brennweite und computergesteuerter azimutaler Montierung
  • Azimutale GOTO Einarm-Montierung mit Standard-Schnellwechselkupplung und 40.000 eingespeicherten Himmelsobjekten (deutsche Menüführung)
  • GPS Modul, SkyQ Link WLAN-Modul und StarSense-Modul für vollautomatisches Initialisieren der Computersteuerung nachrüstbar
  • Das Buch Erste Schritte mit Ihrem Celestron-Teleskop” begleitet Sie durch die ersten Beobachtungsnächte. Es liegt exklusiv Celestron-Teleskopen mit deutscher Ausstattung und Bedienungsanleitung bei, zusätzlich zum werksseitigen Lieferumfang.
  • Lieferumfang: Teleskop, diagonales Prisma, GOTO Gabelmontierung, Stahlstativ, Starpointer Visiersucher, Okulare 25mm und 9mm und CD-ROM The Sky Lev.1 für Windows PC

Habe mich für das teleskop slt130 aufgrund der guten bewertungen entschieden. Die ernüchterung kam jedoch sehr schnell. Natürlich waren die erwartungen sehr hoch, auch resultierenden an die bilder welche einem durch die tv – dokumentation etc. Die realität ist jedoch eine andere. Warum 3 von 5 sternen:positives:1. Die verpackung ist 1a, alles sehr geordnet und sicher verstaut. Die einzelteile des teleskopes (stativ, handcontroller, okulare etc. ) sind im handumdrehen zusammengebaut. Das gerät macht einen sehr wertigen eindruck. Lässt sich wieder sehr schnell demontieren und an einem anderen standort montieren, daher auch sehr gut zu transportieren.

Für den preis ein ausgezeichnetes teleskop. Das nextstar 127slt überzeugt sofort durch eine gute verarbeitung, gute standsicherheit und gute optische qualität. Kurz nachdem ich das teleskop erhielt, hatte ich gelegenheit die detallierte oberflächenstruktur des halbmondes mit geradezu greifbarer kraterlandschaft zu erforschen. Auch die planetenerfassung mit den ringen des saturn und der bänderstruktur des jupiter sind ein erlebnis. Das alignment, um eine automatische positionierung zu erzeugen, ist mir bis jetzt noch nicht gelungen; muss ich nochmal probieren. Eine gelungene anschaffung um schlaflose aber interessante sternklare nächte zu verbringen.

Habe das teleskop seit 3 jahren und bin immer noch begeistertnie wieder ein manuell einstellbares.

Kurz und knapp: das teleskop erfüllt alle von mir geforderten erwartungen. Transport: schnell und reibungslosverpackung: mehrere kartons und stabile wurfschutzeinlagen verhindern ganz sicher irgendwelche transportschäden. An schtuzverpackung wurde nicht gespart. Bedienungsanleitung: leicht und verständlich aufgebaut – aber man sollte diese vor dem ersten gebrauch auch wirklich lesentechnische ausstattung: gut und für diesen preis einfach nicht zu toppen. Der name celestron steht für qualität. Alltagsgebrauch: aufgrund des wiedrigen wetters habe ich erst zweimal testenkönnen, aber da klappte alles sehr gut. Ich vwerde in naher zukunft noch einen weiteren testbericht über die optik selbst zusetzen, aber bisher gibt es keinen gruns zur beanstandung. Ich habe auch andere okulare als die mitgeliferten probiert.

Nach circa einer woche intensiver benutzung:ein sehr gutes teleskop. Ich selbst hatte noch nie eines und bin von der abbildungsqualitaet und verarbeitung beeindruckt. Das teleskop kommt angemessen verpackt und ist innerhalb von 10min aufgebaut. Man sollte allerdings 8 aa batterien zur hand haben (nicht im lieferumfang enthalten). Mitgeliefert werden 2 okulare, 25mm und 9mm. Ich habe mir gleich noch das celestron okular und filterset dazu bestellt, um etwas mehr auswahlt zu haben. In der ersten nacht habe ich mich groesstenteils auf den mond konzentriert; allerdings war der himmel leicht bis mittel bewoelkt. Dennoch konnte man gelegentlich sehr schoen die krater erkennen. Koffer war hier eine sehr gute idee, da man sonst kaum laenger als 30sec durch das okular schauen kann ;)in den darauf folgenden tagen habe ich mich mit dem star alignment auseinandergesetzt. Wenn man ein smartphone dabei hat und z. Google skymap benutzt ist es relativ einfach, die sterne direkt anzuvisieren. Allerdings habe ich festgestellt, dass das solarsystem alignment auch ausreicht.

Nach 6 wochen nutzung hier ein kurzer erfahrungsbericht:1. Zusammenbau: sehr einfach da größtenteils bereits vormontiert2. Mitgelieferte okulare: 25 mm gut, 9 mm schlecht (tunnelblick)3. Einstellung des starpointers: sehr einfach und danach absolut zuverlässig4. Für die goto-steuerung ist das zugehörige netzteil ein muss. Aber achtung: die stifte im stecker des netzteils sind sehr empfindlich und brechen leicht ab, insbesondere, wenn man im dunkeln über die schnur stolpert5. Skyalign funktioniert unter zuhilfenahme der städtedatenbank einwandfrei. Jedoch habe ich festgestellt, dass nach einigen beobachtungen weit auseinander liegender himmelsobjekte die genauigkeit nachlässt und u. Ein neues skyalign notwendig wird.

Ich finde dieses produkt sehr gut, da es:1. Ein goto-system besitzt und2. Sehr scharfe bilder liefert. Ich selbst bin 13 jahre alt, und liebe kosmologie und astrologie. Fazit: super für den preis und gut für anfänger und fortgeschrittene.

Der tubus scheint mir solide und zuverlässig zu sein. Die mitgelieferten okulare hingegen und auch das prisma sind so leicht, dass instinktiv zweifel an ihrer qualität aufkommen, andererseits sind sie aber auch nicht so schlecht, dass als komplett untauglich zu bezeichnen wären. Die goto-steuerung ist gewöhnungsbedürftig: acht aa-batterien sind unabdingbar nötig, um das teleskop überhaupt sinnvoll zu nutzen, ansonsten kann man den tubus erst gar nicht ausrichten. Vor jeder nutzung muss die uhrzeit neu eingegeben werden, auch die amerikanische datums- und zeiteingabe (monat/tag/jahr bzw. Am oder pm) ist zu beachten. Das gewicht wird auf dem stativ zwar ganz gut gehalten, jedoch reicht eine kleinste berührung oder gar ein windstoß, und man muss erst einmal warten, bis sich erneut ein klares bild einstellt. Der leuchtpunkt im sucher ist wirklich nur im dunkeln zu erkennen. Anders als bei einem optischen sucher brauche ich meine brille, um ihn einsetzen zu können, wogegen ich die eigentliche okular-darstellung immer ohne sehhilfe betrachte. Das gesamtgesicht (tubus mit stativ) erachte ich als gerade eben noch transportabel, weitere okulare, filter, ein faltstuhl, buch/tablet und ausrichtung machen den aufbau am beobachtungsort schon zu einer etwas aufwendigeren angelegenheit; fernglas oder auch mein 80mm-refraktor sind halt wesentlich schneller einmal auf ein objekt gerichtet. Mal sehen, ob sich meine alten gewohnheiten der neuen erfordernissen anpassen.

Gerade für mich als anfänger ist dieses teleskop ein volltreffer. Nach einiger zeit hatte ich auch die technik des “stellensuchens” im griff. Dieses teleskop möchte ich bei meinen beobachtungen nicht mehr missen.

Die fakten sprechen für sichnote: sehr gut – sehr empfehlenswertserie nexstar sltgoto steuerung janachführung jadatenbank 40. 000 (objekte)ausrichtverfahren skyalign, 2-stern, 1-stern, parallaktisch, solargps optionalgenauigkeit 8 (bogenminuten)sprachversion dergoto steuerung deutschstativ jasoftware theskysucherfernrohr leuchtpunktsucherokulare 1,25” 25mm, 9mmanwendungsgebiete astrofotografie ja mond & planeten ja naturbeobachtung ja nebel & galaxien ja sonne nicht empfehlenswert (nur mit geeignetem sonnenfilter)empfohlen für. Einsteiger ja fortgeschrittene ja.

– gutes zusatzmaterial wie zb. 25 mm und 9mm okuklare für den start- einfache bedienung inkl. Computersteuering- optionales zubehör wie kameragestell gut anbringbar- relativ leicht im gewicht- gut verarbeitet.

Hallohabe jetzt seit 3 tagen dieses teleskop und bin von der quali sehr zufrieden. Es lässt sich auch als anfänger in 5 min. Aufstellen und anschließen. Leider habe ich nach ein paar versuchen nix dolles zu sehen bekommen. Aber ich denke mir, es liegt auchan meinen wissen. :dausserdem sind die okulare die im packet sind, nicht dolle. Ich habe mir jetzt ein multiokular(baader planetarium hyperion zoom okular mit barlow zoom-okular für großen brennweitenber​eich 8-24mm/3,5-10,​5mm) bestellt. Hoffe das ich dann mehr zu sehen bekomme. Es sind auch keine batterien im lieferumfang bei.

Wie viele haben mir davon abgeraten. Zu viel des preises fließe in die goto-elektronik, zu wenig in die optik ein. Zu schlecht die mitgelieferten okulare. Und außerdem könne man mit einer azimutalen montierung keine astrofotografie betreiben, weil sich dort das bild verdreht. Aber alle mir angebotenen alternativen liefen schnell auf ein bis mehrere tausend euro hinaus, da haben sich bei mir die augen verdreht. Klar, wenn ich mehr geld ausgebe, bekomme ich im allgemeinen auch mehr dafür. Aber leute, ich bin anfänger. Ich will erfahrungen sammeln, das heißt, ich will fehler machen und daraus lernen, ich will klein anfangen und dann wachsen – ich weiß ja noch nicht einmal, ob ich überhaupt bei diesem hobby bleibe. Ich habe mir das celestron nexstar slt 102 bei amazon für 318,- € gebraucht gekauft, also zum halben listenpreis.

Ich hatte an dem gerät nichts auszusetzten,bin aber mittlerweile zu mehr Öffnung übergegangen (c8) und zu einer avx-montierung die ich mit skysafari steuere.

Nach 30 jahren ohne teleskop kaufte ich mir das celestron slt 127. Das gerät ist relativ leicht, lässt sich sehr einfach montieren und demontieren und ist deshalb auch sehr gut als reiseteleskop einsetzbar. Die optische leistung ist bei mond- und planetenbeobachtung sehr gut. Aufgrund der Öffnung von “nur” 127 mm sind leider nur die helleren deep-sky-objekte “erreichbar”. Sehr komfortabel ist die goto-montierung, die den zeitverlust beim objekts-suchen quasi eliminiert. Die nachführung funktioniert auch hinreichend genau. Aufgrund der azimutalen montierung ist astro-fotografie leider nicht möglich, da sich der bildausschnitt dreht. Für die visuelle beobachtung ist das teil sehr gut geeignet. Ich habe noch ein okular (5,2 mm) dazugekauft, um auch die höchste vergrößerung zu erhalten. Ein netzteil (12v, 750 ma; besser 1000 ma) sollte man am besten auch gleich dazu kaufen.

Als einstiegs-gerät wenn es im angebot ist kann man es kaufen. Allerdings hätte ich mir mehr erwartet, was aber laut diverser foren die ich danach besucht habe der gängige einsteiger-fehler ist. Jetzt überlege ich ob ich es bei dem gerät belasse oder richtig teuer einsteige (2-6k) und dafür sind die 3 hunnis für das gerät eh klecker-kram.

Leider stellte sich heraus, das in unserer hellen umgebung (nähe frankfurt flughafen) man nicht alles sehen konnte, was man wollte, der kundenservice des verkäufers war aber erste klasse.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop
Rating
5,0 of 5 stars, based on 23 reviews

One Comment on “Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop : Nexstar SLT 102 – Meine Tür zum Weltall”

  1. Rezension bezieht sich auf : Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop

    Das teleskop ist gut verarbeitet und leistet was ein f6. Die montierung ist etwas wackelig man braucht schon etwas fingerspitzengefühlbeim fokusieren. Das ausrichten klappt gut wenn man sich etwas damit befasst hat. Die nachführung funktioniert gut dann ohne wackeln man sollte nur vermeiden anzustoßen.
  2. Rezension bezieht sich auf : Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop

    Das teleskop ist gut verarbeitet und leistet was ein f6. Die montierung ist etwas wackelig man braucht schon etwas fingerspitzengefühlbeim fokusieren. Das ausrichten klappt gut wenn man sich etwas damit befasst hat. Die nachführung funktioniert gut dann ohne wackeln man sollte nur vermeiden anzustoßen.
  3. Rezension bezieht sich auf : Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop

    Ich habe das teleskop schon ein paar monate und kann nun sagen, dass es ein unkompliziertes gerät ist. Ich habe mir allerdings gleich die hyperion linse dazu gekauft – nun ist das ergebnis schon sehr gut. Die mitgelieferten okulare sind nicht so dolle, aber jedes teleskop fällt und steht mit den okularen. Für mich war wichtig, dass es leicht zu transportieren ist und es sich auch gut bedienen lässt. Gut finde ich auch, dass man vieles damit ausprobieren kann. Demnächst möchte ich mir adapter kaufen, um eine kamera auszusetzen und die sterne, vor allem aber den mond zu fotografieren.
    1. Ich habe das teleskop schon ein paar monate und kann nun sagen, dass es ein unkompliziertes gerät ist. Ich habe mir allerdings gleich die hyperion linse dazu gekauft – nun ist das ergebnis schon sehr gut. Die mitgelieferten okulare sind nicht so dolle, aber jedes teleskop fällt und steht mit den okularen. Für mich war wichtig, dass es leicht zu transportieren ist und es sich auch gut bedienen lässt. Gut finde ich auch, dass man vieles damit ausprobieren kann. Demnächst möchte ich mir adapter kaufen, um eine kamera auszusetzen und die sterne, vor allem aber den mond zu fotografieren.
  4. Rezension bezieht sich auf : Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop

    Dieses fernrohr überzeugt hauptsächlich durch die automatische steuerung, d. Nach einem kurzen ausrichtungsprozeß (alignment) steuert das fernrohr automatisch ein gewähltes objekt, welches ausgewählt wird, an. Ließ sich der saturn hervorragend beobachten. Um das maximum aus dem gerät herauszuholen, empfehlen sich zusätzliche okulare.
  5. Rezension bezieht sich auf : Celestron NexStar 102 SLT – computergesteuertes 102/660 Refraktor-Teleskop

    Dieses fernrohr überzeugt hauptsächlich durch die automatische steuerung, d. Nach einem kurzen ausrichtungsprozeß (alignment) steuert das fernrohr automatisch ein gewähltes objekt, welches ausgewählt wird, an. Ließ sich der saturn hervorragend beobachten. Um das maximum aus dem gerät herauszuholen, empfehlen sich zusätzliche okulare.

Comments are closed.